veröffentlicht am 10.04.2019

Erstkommunionkreuze in Schapen geschmiedet...

Die Schmiedegruppe des Heimatvereins hat in diesem Jahr alle Erstkommunionkinder zusammen mit einem Elternteil in die Schmiede eingeladen. An zwei Samstagen in April war es soweit die Kommunionkinder schmiedeten ihr eigenes Kreuz. Die Kinder kamen in kleinen Gruppen mit hauptsächlich Vätern in die Schmiede. Man merkte sofort alle waren gespannt darauf zu sehen, wie so ein Kreuz entsteht. Und dann ging es auch sofort an die Arbeit. Einer der Schmiede übernahm die Vorarbeit und dann durften die Kinder abwechselnd mit ihrem Elternteil den Hammer in die Hand nehmen und auf das heiße Eisen schlagen.

Der Rohling sah bei allen noch gleich aus aber dann entstanden 20 individuelle Kreuze, wo keines dem anderen gleicht. Jedes Kreuz ist gekennzeichnet mit dem Symbol der Schmiedegruppe des Heimatvereins und natürlich mit den Initialen der Kinder. 

In der Dankmesse zur Erstkommunion werden die selbstgeschmiedten Kreuze feierlich gesegnet und jedem Kind sein persönliches Kreuz überreicht.   

An dieser Stelle gilt schon ein riesen großes Dankeschön der Schmiedegruppe des Schapener Heimatvereins für diese tolle Veranstaltung.