veröffentlicht am 23.05.2017

Verabschiedung von Gemeindereferentin Johanna Weßel aus der Pfarreiengemeinschaft Spelle-Schapen-Lünne-Venhaus am 21.05.2017 in Spelle

Wie das so üblich ist, musste unsere scheidende Gemeindereferentin Johanna Weßel viele, viele Hände zum Abschied schütteln. Die Sonne schien, und es war eine schöne Gemeindebegegnung auf dem Vorplatz der Speller Kirche im Anschluss an die Feier der Sonntagsmesse. „Sie haben unseren Gemeinden gut getan!“, sagte Pfarrer Pöttering am Schluss seiner Dankesworte.

Ab sofort ist Johanna Weßel Dekanatsjugendreferentin im Dekanat Emsland Süd. „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne!“. Diese Worte aus einem Gedicht von Hermann Hesse begleiten sie schon seit ihrem Studium – und diesen Zauber wünschen wir ihr alle für ihre neue Tätigkeit. Schön, dass wir hier einmal den Zauber für sie bereithalten durften – und sie für uns.

Die Bilder zeigen vor allem auch einige der Gruppen, mit denen sie sehr intensiv zusammengearbeitet hat: neben den pastoralen Kolleginnen und Kollegen auch die kfd Lünne und die Taufkatecheten.

Ein beeindruckender Chor aus vier Lünner Chören (Kinderchor, Jugendchor, Projektchor und Staccato-Chor) setzte schöne musikalische Akzente.

Alles Gute und Gottes Segen, Johanna! Und auf Wiedersehen!

(Text und Fotos: Rita Brüggemann)