veröffentlicht am 24.05.2016

„Herzlich willkommen!“ oder ganz einfach: „Hallo!“

Das Hallo wurde zum international gut verständlichen Willkommensgruß für Menschen vieler verschiedener Nationen, die sich am Sonntag, 22.05.2016, in der Arche in Spelle versammelten.

Das Team der Pfarreiengemeinschaft Spelle hatte alle Flüchtlinge in der Samtgemeinde Spelle und ihre Betreuer und Paten eingeladen, bei Tee oder Kaffee, Kuchen und kalten Getränken aufeinander zuzugehen und den Sonntag miteinander zu verbringen.

Bei der Begrüßung halfen jugendliche Flüchtlinge als Übersetzer, damit Pastor Pöttering und Andreas Robin von allen verstanden werden konnten. Auf einer großen Weltkarte wurden die Länder gesucht, aus den die Gäste kommen, bis sie den Weg nach Spelle gefunden hatten.

Der Vorstand der Frauengemeinschaft hatte mehr als alle Hände voll zu tun und ihnen gebührt genauso wie allen anderen Helferinnen und Helfern ein ganz großer und von Herzen kommender Dank.

Jugendliche der Gruppenleiterrunde der Messdiener hatten für die Kinder Spielmöglichkeiten ausgesucht, die gern und ausgiebig angenommen wurden.

Der Pfarrgemeinderat Spelle hatte ein großes Banner ausgerollt, auf dem jeder in seiner Sprache „Willkommen“ schreiben konnte. Dieses soll zum Pfarrfest am Kirchturm einladen, das am 26.06.2016 ebenfalls als Fest der Begegnung gefeiert werden soll.

Am Banner entstanden viele kreative Ideen: Neben den Willkommensworten wurden Dankesworte an Deutschland geschrieben, die Sehnsucht und das Heimweh nach dem eigenen Land aber ebenso dokumentiert. Flaggen, die miteinander verbunden wurden, und Handabdrücke sollen den Wunsch nach Gemeinschaft ausdrücken. Viele Gespräche, mit und ohne viele Worte, ließen nicht nur durch die Enge und das Gedränge am Tuch oft Gänsehaut zurück.

Am Ende des Tages waren alle, die mitgeholfen hatten, erschöpft, aber glücklich über die schöne Atmosphäre des Miteinanders und den gelungenen Nachmittag. (Rita Brüggemann)