veröffentlicht am 30.05.2017

Pfarreiengemeinschaft Spelle-Schapen-Lünne-Venhaus wird „Faire Gemeinde“

Viel zu feiern gab es bei der traditionellen Familienwallfahrt der Pfarreiengemeinschaft nach Breischen, die seit 1991 immer am Sonntag nach Christi Himmelfahrt die Gemeindemitglieder zu Fuß, per Fahrrad oder auch mit dem Auto zu Mutter Anna nach Hopsten/Breischen führt. Besonders gut hatten es die Kinder des Kinderchores, die mit Musik auf dem Planwagen nach Breischen kamen.

In diesem Jahr traf im Rahmen seiner Visitationsreise Weihbischof Johannes Wübbe die Gemeindemitglieder, denen er kein Unbekannter ist – war er doch von 2010 bis 2013 Pfarrer in Spelle-Schapen-Lünne-Venhaus. Es galt viele Hände zu schütteln und immer wieder eine kurze Begegnung, ein kurzes Fragen nach der Familie und wie es denn so geht.

An diesem hochsommerlichen Tag waren die Plätze im Schatten sehr begehrt, und so ergab sich in der Mitte des Kapellenplatzes eine riesengroße Lücke, dafür war das Gedränge am Rand umso größer. Rund 500 Gemeindemitglieder feierten mit „ihrem“ Weihbischof und ihren Pastören die Heilige Messe, an deren Ende den Verantwortlichen der Arbeitsgruppe das Zertifikat „Faire Gemeinde“ von Herrn Hoffmann, Abgesandter des Bistums und Mitarbeiter im Ausschuss „Mission, Entwicklung, Frieden“ überreicht wurde, mit dem sich die Pfarreiengemeinschaft verpflichtet, ökologische und Umweltkriterien zu berücksichtigen wie Ökostrom, Mehrweggeschirr bei Veranstaltungen, öffentlichkeitswirksam für die Umwelt einzutreten und mehr.

Mit einer Bratwurst vom Grill, perfekt vorbereitet - in diesem Jahr - von der Landjugend Spelle und vielen Gesprächen ging wieder einmal ein schöner Sonntag in großer Gemeinschaft zu Ende.

(Text: Rita Brüggemann, Fotos: Wolfgang Brinkmann)