veröffentlicht am 22.12.2017

Friedenslicht aus Bethlehem

Am Donnerstagabend holte die Kindergruppe „Spurensucher“ aus Schapen das Friedenslicht, das in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet worden war, aus Thuine ab und brachten es im Rahmen des Heiligen Messe in unsere Pfarreiengemeinschaft. Schon zum 19. Mal machte sich einer Schapener Kindergruppe auf den Weg, um das Licht anzunehmen und weiterzugeben.

Aus Schapen verteilte das Licht sich weiter nach Spelle, Venhaus und Lünne, wo es mittlerweile in allen Kirchen steht. Wer mag, kann das Licht in den bereitgestellten Windlichten mit nach Hause nehmen und die Kerzen zuhause mit dieser besonderen Flamme entzünden: Von einem österreichischen Kind in Bethlehem angezündet, ist das Licht um die Welt gereist ist, um an die Botschaft des Friedens zu erinnern, die an Weihnachten durch den Gesang der Engel verkündet wurde.

In diesem Sinne frohe, gesegnete und friedvolle Weihnachtstage!